Die Teilnehmer

Der Lions-Club Pforzheim Johannes Reuchlin endsendete Karl Scholten, 18 Jahre alt, aus Pforzheim zum Young Ambassador Wettbewerb mit seinem Projekt „Menschen kennen lernen“. Am 22.04.2018 fand die Distriktsausscheidung in Karlsruhe unter der Leitung von der Kabinettsbeauftragten Claudia Pap statt.

Die vorgestellten Projekte waren alle von besonderer Qualität und die Prämierung war schwer, jedoch schlussendlich einstimmig zum Projekt von Karl Scholten ausgefallen. Die nächste Runde im Wettbewerb fand am 04.05.2018 auf Multidistriksebene, dem KdL in Leipzig statt. Dort präsentierten sich sieben Teilnehmer aus ganz Deutschland im Alter zwischen 15-19 Jahren.

Die Präsentationen der Jugendlichen mitsamt ihrer Projekte waren super. Wir haben es hier wirklich mit ganz besonderen Menschen zu tun mit einem wunderbaren sozialen Engagement. Die Preisverleihung fand während der MDV im Leipziger Gewandhaus statt. Den 1. Preis belegte hier Julia Swiatkowski von 111-NH mit ihrem Projekt: „Päckchen für Braunschweig“. Sie dachte an die vielen Kinder, die zu Weihnachten keine Geschenke bekommen und hatte die Idee, dass sie Geschenke sammelte, diese verpackte und den bedürftigen Kindern zukommen ließ. Letztes Weihnachten waren es bereits über 1.500 Päckchen.

Den 2. Preis belegte Lennard Deutsch, 111-ON Ihm hat der Tod seiner Urgroßmutter sehr zu schaffen gemacht und er hatte dann den Wunsch, alte Menschen im Pflegeheim zu besuchen und sie aufzumuntern. Dieses Engagement ist für alle Beteiligten eine gute Erfahrung. Daraus ist auch eine Activity mit mehreren Jugendlichen entstanden.

Den 3. Platz erzielte Karl Scholten von 111-SN. Hier folgt die Präsentation vom Projekt „Menschen kennen lernen“, bei dem es darum geht Flüchtlinge näher kennenzulernen und zu unterstützen. Daraus entstand zudem eine Fotodokumentation.

Der 1. Preis auf Distriktsebene ist mit 500 € und der 3. Preis auf MD-Ebene mit 300 € dotiert. Die Jugendlichen müssen dieses Preisgeld für ihre sozialen Activitys verwenden. Die erste Preisträgerin darf nun ihr Projekt auf dem Europaforum in Skopje vorstellen und zwar komplett in Englisch.

Es war eine tolle Begegnung in Leipzig mit den Jugendlichen, es müssten hier sieben neue Leos „geboren“ worden sein. Spätestens beim Come-Together-Abend in der Moritzbastei mit über 800 Leos und Lions ist man sich näher gekommen. Gefeiert wurde bis früh in den Morgen.

Zurück