Spendenübergabe an „Menschen in Not“

Ursprünglich war der erste „Johannes Reuchlin Cup“ des gleichnamigen Pforzheimer Lions Clubs als Eisstockschießen im Jahr 2015 auf der Eisbahn auf dem Marktplatz im Pforzheim geplant. Aufgrund von Unwetterwarnungen erwies sich das im letzten Jahr kurzerhand aus der Taufe gehobene Ersatzprogramm „Wettkampf-Nageln“ im Festzelt von Goldi‘s Stadl jedoch als so spannend und stimmungsgeladen, dass keiner der Gäste traurig war über das nicht stattfindende Event auf dem Eis.

Bei der zwischenzeitig fünften Auflage des Johannes Reuchlin Cups traten am Freitag, den 15.11.2019, insgesamt 38 Teams mit insgesamt 164 Spielern zum Wettnageln an. Es galt in jeweils zwei Minuten je Durchgang im Ausscheidungsverfahren so viele Nägel wie möglich in die bereit gestellten Holzstämme einzuschlagen. Für Spielerteams wie Gäste gleichermaßen eine Riesengaudi.

Mit 250 Gästen und Teilnehmern stellte sich schnell eine spannungsgeladene Atmosphäre im exklusiv reservierten Goldi‘s Stadl ein. Eine straffe Organisation der Wettkämpfe, mitreißende Moderation und gemütliche Stimmung im Zelt bei leckerem 3-Gänge-Menü ließ die fünf Stunden bis zur Siegerehrung gegen 22.15 Uhr im Fluge vergehen.

„Ich freue mich riesig, dass wir mit diesem Event mit 14.000 € erneut ein so tolles Ergebnis erzielen konnten mit dem wir viel Gutes tun können. Vielen, vielen Dank an die Teilnehmer, Gäste und das ganze Organisationsteam für Ihren Beitrag zum Gelingen dieser großartigen Veranstaltung“, so der aktuelle Präsident Dr. Kai Weinmann im Anschluss an die Veranstaltung.

Siegerehrung: 1. Gwinner, 2. Wirtschaftsjunioren NSW II, 3. Fitness Warriors

7.000 € werden an einen Kindergarten in Pforzheim gehen, 3.500 € wurden noch am Abend an Magnus Schlecht als Vertreter von „Menschen in Not e.V.“ übergeben. Die restlichen 3.500 € wird der Club auf seine eigenen laufenden Projekte verwenden. Zu diesen gehören:

  • Finanzierung einer Teilnahme von vier Lehrern an der Seminarreihe LIONS Quest
  • Unterstützung des Stadtjugendring-Projekt „Lindelbrunn“
  • Spende an den Spendenmarathon „Lichtblicke“ mit RTL
  • Schulprojekt „BiSa“ (Bürger in Schulen aktiv) für die individuelle Nachhilfe an Pforzheimer Grundschulen

Diese Spendensumme setzte sich zusammen aus Startgebühren der Teilnehmer, Sponsorengeldern, direkten Spenden und spielgebundenen Wetteinsätzen. So lobte z.B. das eine oder andere Team eine Prämie je eingeschlagenen Nagel seines Teams in Höhe von 1, 2, 5 bis hin zu sensationellen 50 € je Nagel aus.

Gesamtsieger des fünften Johannes Reuchlin Cups wurde das Team „Gwinner“. Der zweite Platz ging an das Team „Wirtschaftsjunioren Nordschwarzwald II“, das sich im Finale mit 51 zu 43 Nägel dem Siegerteam geschlagenen geben musste. Auf den 3. Platz gelangte dieses Jahr das Team „Fitness Warriors“, das das Team „Schwarzwälder Hammerschläger“ auf den undankbaren 4. Platz verweisen konnte. Hier die gesamten Ergebnisse.

Insgesamt wurden an diesem Abend 8.665 Nägel in den Stämmen versenkt, eine deutliche Steigerung gegenüber den 7.300 Nägeln vom vergangenen Jahr.

Zurück